Schon seit Anfang des Jahres wollte ich einen weiteren Blogeintrag schreiben. Damals beflügelt von meinem wunderbaren neuen Büro in einer alten Fabrik und einem tollen Großkundenauftrag. Ich wollte den Bogen aus der Entstehungsgeschichte der Fabrik und dem ersten Auftrag in diesen neu bezogenen Räumlichkeiten spannen:

Die sogenannte Couvertierfabrik Mayer-Alberti wurde 1862 gegründet und wurde zu einer der größten Briefumschlagfabriken Europas. Im zweiten Weltkrieg wurde die Fabrik „arisiert“ und die jüdischen Besitzer flohen in die USA. Danach zerstörte ein Luftangriff Teile der Fabrik. Die Fabrik stand jahrelang leer, bis in den 8oer Jahren Theatergruppen begannen damit, die Räumlichkeiten für ihre Proben zu nutzen. Sie legten damit den Grundstein für die heutige Kulturfabrik (KuFa) in der mittlerweile auch viele andere „Kreative Köpfe“ ihr Quartier bezogen. Circa 30 Jahre nach der „Wiederbelebung“ und 150 Jahre nach der Gründung der Couvertierfabrik Mayer-Alberti zog ich also hier ein.

Als ich den oben erwähnten Großkundenauftrag erhielt, war ich natürlich überglücklich und gleichzeitig sehr gerührt: Denn die Blöckchen sollten mitsamt einer Begleitkarte in 6.000 einzelne Umschläge verpackt werden. In einer alten Couvertierfabrik werden tausende Umschläge mit Beratungsblöckchen für viele Apotheken gepackt. Vielleicht war dies der erste Kontaktpunkt der Fabrik zu einer recht großen Menge an Umschlägen seit dem Krieg? Ich selbst bin ein großer Fan der „Schneckenpost“ und Papeterie jeder Art und fand diese kleine Würdigung des ursprünglichen Fabrikgeistes unglaublich schön. Ich hatte auch schon überlegt, die Nachkommen der Familie Mayer-Alberti in den USA ausfindig zu machen und sie über die Menschen zu informieren, die das Gebäude heute beleben und lieben. Aber man weiß ja nie, wie sehr man alte Wunden aufreißt, wenn man sich mit den Familienverhältnissen nicht genauestens auskennt und dieses furchtbare Kapitel aus der Vergangenheit anspricht.

Die Aktion verlief sehr gut. Überraschend viele Apotheken gaben sehr gutes Feedback – was den Kunden (und mich) sehr glücklich stimmte. Auch wenn Apotheker in allgemeinen Umfragen angeben, Marketing- und Beratungsmaßnahmen werden wohl einen zunehmend höheren Stellenwert erhalten, so zeigt erst die tatsächliche Handlung, ob dies auch so gelebt wird. Ich war deshalb motiviert, mit Apothekengeflüster® weiter zu machen.

Nun sind 12 Monate wie im Flug vergangen. Ich bin glücklich, dass die ersten beiden Gründungsjahre hinter mir liegen. Besonders das Jahr 2016 hat gezeigt, dass Loslassen an den richtigen Stellen, Durchhaltevermögen an anderen Stellen und Flexibilität im Denken und Handeln zu wunderbaren neuen Orten führen kann – von denen man vorher nicht wusste, dass diese überhaupt existieren. Apothekengeflüster® hat sich anders entwickelt als gedacht – und hat auch mich anders entwickelt als gedacht.

Ich danke all meinen Kunden und Geschäftspartnern für den regen Gedankenaustausch und für die Offenheit und Umsetzung neuer Ideen sowie für das entgegengebrachte Vertrauen. Es bereichert mich sehr, die gute Erfahrung machen zu dürfen, dass man als „One-Woman-Show“ neue Ideen in die Welt tragen kann – und vor allen Dingen, das es Menschen gibt, die diese Ideen unterstützen und immer weiter tragen. Ich danke insbesondere den Personen und Geschäftspartnern, die mich genau an den richtigen Stellen weiter getragen haben. Von diesem Fundament ausgehend und von neuen Ideen inspiriert blicke ich gespannt auf das herannahende Jahr 2017.

Ich wünsche Ihnen einen guten Rutsch!

Viele Grüße von der Geschäftsflüsterin Kerstin Hinck

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen